„Wir werden uns an unserem Parteiprogramm messen lassen“ erläutert der neu gewählte Fraktionsvorsitzende der CDU Benedikt Dorn die ersten beiden Anträge seiner Fraktion, „das haben wir unseren Wählerinnen und Wählern versprochen. Deshalb beginnen wir auch gleich mit der Umsetzung der uns gesteckten Ziele und stellen die entsprechenden Anträge.“

„Deshalb fordern wir die Umsetzung eines einheitlichen Verkehrswegekonzeptes im innerstädtischen Bereich. Dabei könnte die Verwaltung die Erfahrungen des Freundeskreis Hummelpark nutzen und ebenso ein Verkehrswegekonzept in Zusammenarbeit mit den umliegenden Hochschulen erarbeiten lassen. Das Gestaltungskonzept Hummelpark war seinerzeit im Rahmen einer Bachelorarbeit der Hochschule Geisenheim entwickelt worden. Gleiches könnte mit einem Verkehrswegeplan entwickelt werden. Sozusagen eine Win-Win-Situation auf beiden Seiten. Für die Stadt entfallen die Kosten für ein verkehrsplanerisches Gutachten und den Hochschulen werden Themen für die Abschlussarbeiten präsentiert“ erläutert der Fraktionsvorsitzende diesen Antrag.

 

„Es ist die CDU-Fraktion“, setzt der Fraktionsvorsitzende sein Statement fort, „die sich immer und immer für die Entschärfung der Gefahrenquellen im innerstädtischen Bereich einsetzt. Ich beziehe mich hierbei auf das von uns geforderte Schulwegekonzept, Geschwindigkeitsmessanlage in der Nordenstädter Straße und die Geschwindigkeitsreduzierung in den Ringstraßen um nur einige Beispiele aus dem CDU-Programm zu benennen.“

 

Der zweite Antrag gilt vor allem den Hochheimer Familien mit Kindern und den Mitbürgern, die gerne unsere Altstadt besuchen. Der ehemalige Spielplatz an der Backeswied ist unattraktiv und lädt wenig zum Spielen und Verweilen ein. Möglicherweise könnte die eine oder andere Idee aus dem Gesamtkonzept Hummelpark hierfür verwendet werden. Hinsichtlich der Kostenaufstellung ist im Vorfeld zu prüfen, welche Fördermöglichkeiten sich hierfür ergeben könnten.

 

„Ich bin stolz auf mein junges und engagiertes Team“ so Dorn „ mit Ilka Haybach als Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses haben wir eine kompetente und erfahrene Kraft aus unseren Reihen. Sie wird diesen Ausschuss mit ihrer Erfahrung uns Souveränität in den kommenden fünf Jahren leiten“.

Scroll to Top